Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.11.2001, 20:01   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Glühbirne Antwort auf deine Fragen...

Naja, lieber Kollege!

Li als solches kommt elementar nur als metallisches Li vor. Die Reakgleich. die du hier stehen hast, stimmt durchaus.
Vielleicht kannst du dich noch erinnern an den Versuch, sofern du den schon mal hattest, wo der Lehrer metallisches Na auf einen Rundfilter gegeben hat, welcher in einem Wasserbad geschwommen ist?

Nun, das Na wird in Petroleum gelagert, wegen seiner starken Reaktionsfähigkeit mit vielen Verbindungen, wie z.B. H2O.
Bei dieser Reaktion entsteht Wasserstoff, der durch die Exothermie der Reaktion explosionsartig oxidiert (verbrennt). Es entsteht dabei NaOH und durch die Oxidation des Wasserstoffs (Reaktions-)Wasser.

Da Li im Periodensystem eine Stelle über dem Na in der 1. Gruppe steht, läuft diese Reaktion gleich ab.
Li als Element kommt nur in metallischer Form vor, da sich zwei Li-Atome zusammenbinden und die e- gegenseitig austauschen. Normalerweise findest du Li nur in molekular-gebundener Form, z.B. als Li(OH), in Handyakkus als Elektronenspender zur Stromversorgung.

Grundsätzlich kannst du dir eines merken: Alles reagiert mit jedem! (Es hängt nur von der Konzentration, der Zeit und der Temperatur ab!)
Wasser als Molekül ist von seiner Reaktionsenthalpie leicht zu Reaktionen zu beeinflussen. Wenn du nun ein "starkes" Metall hast, ist eine Reaktion nicht zu vermeiden, auch wenn dieses Molekül die sogenannte 8er-Konfiguration hat.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige