Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.07.2011, 14:41   #18   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Den Doktor abschaffen? - Allgemein

Zitat:
Zitat von deniro990 Beitrag anzeigen
Und wenn man sich kritisch damit auseinandersetzt, bekommt man Schein-Argumentationen zu hören/lesen, wie
"In den Stellenausschreibungen für wiss. Mitarbeiter steht zu lesen "die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben". Das ist seit vielen Jahren so üblich, dass die Anfertigung der Dissertation dienstrechlich gesehen Privatvergnügen der Doktoranden ist."
die sich auf dem Papier gut lesen mögen, aber weiter an der Realität nicht vorbei gehen könnten. Denn die Professoren scheinen ja ein reges Interesse am so genannten "privaten Vergnügen" der Doktoranden zu haben, wenn es darum geht, deren ach so privaten Ergebnisse unter eigenem Namen zu publizieren.
Was denkst Du denn, wofür die Hochschule den wiss. MA angestellt hat wenn nicht zum Produzieren von Forschungsergebnissen? In der Lehre hat der wiss. MA meist 4, maximal 8 SWS abzuleisten und damit seine Arbeitszeit (bei halber Stelle) nicht vollständig ausgeschöpft.

Ausserdem lese ich daraus, dass die Doktoranden offenbar kein Bestreben daran haben, wissenschaftlichen Erkenntnisse zu publizieren. Diejenigen sollten sich fragen, ob sie denn im richtigen "Job" sind.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige