Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.07.2011, 21:23   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Den Doktor abschaffen? - Allgemein

Zitat:
Zitat von Godwael Beitrag anzeigen
Die Debatte um die Titelgaunereien einiger (wenn nicht gar vieler, wir werden sehen) Politiker[1] habt ihr sicher mitbekommen, das Thema hat es gestern sogar in eine dieser Quatschsendungen geschafft. Florian diskutiert bei sich im Blog inzwischen sogar die ganz radikale Lösung, nämlich den Doktortitel[2] gleich ganz abzuschaffen.

...
Der Text war mir jetzt zu lang, aber wenn es eine "Quatschsendung" ist - wie kann man sich als Akademiker dann zu einer diesbezüglichen Abschaffung bekennen? Es scheint mir eine billige populistische Ausrede nur um die Latte ganz bequem einfach tiefer zu legen...

"Schnellsieder-Kurse" - wie diese, kommen ja heute im Mainstream der allgemeinen Volksverblödung in Mode: http://news.orf.at/stories/2064023/2064024/

Einfach billig und übersozial ohne großen Aufwand für den Betreffenden mit Augenmerk auf Quantität statt Qualität - merkt man ja heuten schon rasch beim Arzt- oder Apotheken-Besuch...

Dazu passt auch noch die Feierdieser "politischen Grosstat": http://derstandard.at/1308679831660/Modul-System-in-Oberstufe-Spindelegger-setzt-Aufsteigen-mit-zwei-statt-drei-Fuenfern-durch

Dann läuft man künftig wohl vermehrt dringender Gefahr bei einem "Schwachkopf-Akademiker" seinen Termin zu haben!

Geändert von hw101 (04.07.2011 um 21:29 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige