Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.11.2010, 09:10   #33   Druckbare Version zeigen
Parallax Männlich
Mitglied
Beiträge: 152
AW: Drogerienachlass

Das war leider in den naturwissenschaften schon immer so, das Fragen zu 75% mit erhobenen Zeigefinger beantwortet werden und erklärt wird, das der "dumme Privatmann" nicht die Befugnis habe mit solchen Dingen umzugehen, das es extrem gefährlich, krebserregend, explosiv, ect. ist und nur der "Fachmann", das eine Ausbildung in diesem Bereich hat, das überhaupt erwerben und besitzen darf.

So sitzt der hochgebildete übermenschliche Naturwissenschaftler auf der Spitze seines hohen Turms und hält sein Wissen sorgfältig zusammen, da dies für normalsterbliche zu Tod und Verderben führen würde.

Wahrscheinlich ein Grund warum diese Welt von grundsatz dummen Wirtschaftern geleitet werden, während der Naturwissenschaftler in seinem Labor sitzt und den Anzugträger mit flehender Stimme um Geld für sein neues Messgerät bittet.


An den Threadersteller:

Informiere dich weiter über die Gefahren die von den Stoffen ausgehen, entsorge größere Mengen an der Gefahrenstoffsammelstelle, schütte die Chemikalien nicht zusammen (unbeabsichtigte Bildung giftiger oder explosiver Gase), wasch die Flaschen gründlichst aus, solange sie keine absolut problematischen Stoffe enthalten hat und Kipp das blöde Waschwasser einfach in den Ausguss.... Sollte dir zu Ohren kommen, dass die städische Kläranlage den Geist aufgegeben hat, lass dir ne Ausrede einfallen. Wobei ich SEHR arg bezweifel das kleine Mengen Waschwasser aus privaten Haushalten auch nur im ENTFERNTESTEN eine Kläranlage einer Stadt lahmlegen können.

So fröhliches Schaffen, verletzungsfreie Arbeit und eventuell eine schöne Sammlung "böse kontaminierter" Handwerkskunst.

Mfg
Parallax
Parallax ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige