Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2010, 20:37   #6   Druckbare Version zeigen
rsommer Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.168
AW: Optische Aktivität

Zitat:
Zitat von lavie Beitrag anzeigen
Hmmmm.... Ich habe folgenden Fall konstruiert um meine Frage zu verdeutlichen:
Folgende Substanz: In der Mitte ein optisch aktives C-Atom *
4 Substituenten:
1. Substituent = H
2. Substituent = NH2
3. Substituent: - CH=CH2
4. Substituent - CH2-CH3

3.4. Substituent unterscheiden sich lediglich um eine Doppelbindung!

--> Optisch aktiv?
Zitat:
Zitat von lavie Beitrag anzeigen
Hmmmm.... Ich habe folgenden Fall konstruiert um meine Frage zu verdeutlichen:
Folgende Substanz: In der Mitte ein optisch aktives C-Atom *
4 Substituenten:
1. Substituent = H
2. Substituent = NH2
3. Substituent: - CH=CH2
4. Substituent - CH2-CH3

3.4. Substituent unterscheiden sich lediglich um eine Doppelbindung!

--> Optisch aktiv?
Nein! Es gibt keine optisch aktiven Kohlenstoffatome. Wohl aber chirale Moleküle. Optisch aktiv ist ein Molekül nur, wenn eines der beiden möglichen Enantiomeren im Überschuß vorhanden ist. Und was die unterschiedlichen Substituenten anbelangt: Auch 1-Deutero-1-tritioethan ist chiral.
Noch etwas, wenn sich vier verschiedene Substituenten an einem C-Atom befinden, muss das Molekül noch nicht einmal chiral sein. Chiralität ist keine chemiespezifische Angelegenheit, sondern eine Eigenschaft, die sich aus der Symmetrie von Körpern (und damit auch Molekülen) ergibt. Ein Körper ist dann chiral, wenn er keine Drehspiegelebene besitzt. Und da gibt es noch andere Beispiele als tetraedrische Moleküle mit vier verschiedenen Substituenten am C.
__________________
Gruß,
rsommer
rsommer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige