Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.11.2010, 15:37   #1   Druckbare Version zeigen
Nadja91 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 32
Löslichkeitsprodukt

Hallo .
Folgende Aufgabe sollen wir für unser Laborjournal beantworten:
Zu 20 ml H2O wird festes CaSO4 gegeben, bis sich ein Bodenkörper bildet. Eine Berechnung anhand des Löslichkeitsprodukts (KL=2x10-5) zeigt, welche conz. an Ca2+ noch in Lsg ist. Anschließend wird die Lösung vom ausgefallenen Calciumsulfat abdekantiert und etwas NatriumcarbonatLsg zugegeben.
Welches Produkt fällt aus?Genaue Begründung mithilfe des Löslichkeitsprodukt (KL) (CaCO3= 5x10-9 mol2/l2).

So...
In der Lsg befinden sich nach meiner Berechnung noch 4,472 x 10-3 mol/l Ca2+

jetzt dachte ich ich teile KL durch diese Konzentration, dann ergibt sich, dass ab einer Konzentration von 1,118 x 10-6 Carbonatinonen Calciumcarbonat ausfällt.
Nur wie begründe ich das jetzt? Zu sagen dass dieser Wert sehr klein ist und mit Sicherheit überschritten wird geht nicht. Muss ich überhaupt das alles ausrechnen oder einfach Begründen, dass ich anhand der Werte der Löslichkeitsprodukte sehe, dass CaCO3 ehr ausfällt als Calciumsulfat?
Danke
Nadja91 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige