Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.11.2010, 15:37   #2   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Labor eröffnen

Wahrscheinlich brauchst du eher die Million, selbst wenn du kein "Rundum-Paket" anbieten willst.

Das Problem fängt mit der Suche deines Kundenkreises an. Kein Labor kann alles. Willst du ein Umweltlabor, ein Lebensmittellabor oder ein spezialisiertes Labor für ganz spezielle Analytik aufbauen. Dann musst du aber ganz genau wissen, was deine (potentiellen) kUnden brauchen.

Laborgeräte sind teuer, das ist sowieso keine Frage. Aber es gehört ja noch einiges drumherum dazu: von den Räumen, die entsprechende Fußböden und Be-/Entlüftungseinrichtungen haben müssen über Labormöbel, Abzüge bis zu organisatorischen Geschichten: Qualitätssicherung, Akkreditierung, Notifiziereung...

Ich halte es für ganz schwierig, da bei Null anzufangen. Dazu kommt, dass die Gewinnspannen in der Analytik gering sind und die Konkurenz groß.

Das soll aber nicht heißen, dass es nicht geht. Ich habe einmal ein Ein-Mann-Labor gesehen - bestehend aus einem Chemiker und einem LC-MS/MS, der sich auf ganz bestimmte Auftragsanalysen im Bereich Metabolomics spezialisiert hatte. Der hat das Labor aber quasi aus der Uni ausgegründet und kannte seine Kunden schon, bevor er angefangen hat.
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige