Anzeige


Thema: Blutpuffer
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.11.2010, 21:35   #1   Druckbare Version zeigen
Nysa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 116
Frage Blutpuffer

Guten Abend!

Bei einer metabolischen Reaktion werden 3mmol/L H3O+ erzeugt, wie änderst sich der pH unter der Annahme, dass:
a) das gebildete CO2 im Blut gelöst bleibt?
b) die CO2-Konzentration durch die Atmung konstant bleibt?

Die Reaktion ist ja:
CO2 + 2H2O > H3O+ + HCO3-

Meine Überlegung bei a): Wenn CO2 gelöst im Blut vorliegt, heisst das, dass die Rückreaktion nicht stattfindet und es entstehen immer mehr HCO3-, es werden aber keine zurückgebildet. Somit nimmt die Konzentration an CO2 immer ab und Konzentration an HCO3- nimmt zu. Das heisst, dass der pH immer grösser wird. Stimmt das? Wofür ist die Konzentration an H30+ gegeben oder ist sie überflüssig?

b) Wenn c(CO2) konstant bleibt, heisst das, dass der pH-Wert immer grösser wird. Ist das richtig?
Nysa ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige