Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2010, 22:07   #2   Druckbare Version zeigen
fraggle Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.128
AW: Atommüll - Energiequelle statt Entsorgungsproblem - Physik

hm meine idee war jetzt nicht so wissenschaftlich, aber deine finde ich schon gut

mein vorschlag:
wir lagern es auf nowaja semlja. das ist eh schon vestrahlt ohne ende (gute 100 atombombentests tun ihr übriges) und wer dahinwill muss erstmal gute nerven haben. dann nehmen wir doppelt gestapelte paletten mit fässern drauf und gießen die in blei ein (marke sstar wars). blei hat eine dichte von ca. 12t/m³. das heisst bei einer palette (2,2*1,2*1,3*12= )wären das circa 42t gewicht in einem block.(inkl. fässer) den einfach vor ort gießen, fertig. hisntellen, paar wachposten drumherum, thats it. wenn die taliban oder wer auch immer auf die idee kommen, die dinger wegzutransportieren sollte das selbst dem besoffensten russen auffallen und leben tut da eh nix. ausser dreiäugige fische...

so können wir nebenbei auch schwermetalle in reinform entsorgen... und wenn das noch nicht ausreichen sollte, kann man künstler bitten, da noch tolle skulpturen zu gießen.
__________________
wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

Gib einem Mann Feuer, und er hat es warm für einen Abend. Zünde ihn an, und er hat es warm für den Rest seines Lebens
fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige