Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.11.2010, 07:46   #4   Druckbare Version zeigen
Kriegerdaemon  
Mitglied
Beiträge: 780
AW: pH-Pufferlösung

Also das haste ziemlich gut verstanden, wenn das Deine eigenen Worte waren.

Na nehmen wir mal als Beispiel die Essigsäure (CH3COOH)

In Wasser reagiert sie so:
H2O + CH3COOH <--> CH3COO- + H3O+
Das bedeutet, sie ist sauer.

Wenn wir nun das Natriumsalz ieser Säure in Wasser lösen:
Na+ + CH3COO- + H2O <--> Na+ + CH3COOH + OH-
dann ist die Lösung auf einmal basisch.

Geben wir zu dieser basischen Lösung etwas Säure, so reagiert diese nunächst mit OH-. Doch da das Hydroxidion in einem chemischen Gleichgewicht steht, reagiert es nach der letzten Formel rückwärts zum CH3COO-. Im Endeffekt bedeutet das, dass die OH--Konzentration nicht so stark von der Säurezugabe in Mitleidenschaft gezogen wurde, iwe man es zunächst vermuten würde.

Stell Dir vor, Du gehst mit einem Freund einkaufen und hast vorher mit ihm ausgemacht, dass er 90% der gekauften Waren nach hause trägt. Nun findest Du ein Sonderangebot (10 Kilo Hello-Kitty-Lutscher oder sowas) und kaufst es. Aber da Du ja einen Gehilfen hast, dem Du 90% der Last überlassen kannst, kannst Du weiter nach Schnäppchen ausschau halten. Deine Last hat sich nur um ein Kilo erhöht. klar?

Edit:
Ich hab da vor einiger Zeit mal son Wikibook geschrieben. Wenn Du Dir den für Dich interessanten Teil ansehen möchtest...
http://de.wikibooks.org/wiki/Grundlagen_der_quantitativen_anorganischen_Analytik:_pH-Wert_und_Chemisches_Gleichgewicht#Pufferl.C3.B6sungen_3_.3C_pK_.3C_11
Ich hoffe, das mit dem Link verstößt nicht gegen irgendeine Forenregel...

Geändert von Kriegerdaemon (04.11.2010 um 07:52 Uhr)
Kriegerdaemon ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige