Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.11.2010, 01:32   #1   Druckbare Version zeigen
bestimmt  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 162
exergonisch/endergonisch

In meinem Abi Buch steht folgendes:

Typ 1: Bei Temperatur T<T0 verläuft die Reaktion spontan, sie ist exergonisch. Bei T>T0 verläuft die Reaktion nicht spontan, sie ist energonisch.

Typ 2: Bei Temperaturen T<T0 verläuft die Reaktion nicht spontan, sie ist endergonisch, Bei T>T0 verläuft die Reaktion spontan, sie sie ist exergonisch.


Aha?

Einmal wird gesagt:
Zitat:
Bei Temperatur T<T0 verläuft die Reaktion spontan, sie ist exergonisch.
und
Zitat:
Bei T>T0 verläuft die Reaktion spontan, sie sie ist exergonisch.
mit endergonisch dasselbe...

Was hat das jetzt zu bedeuten?
Einmal, wenn T kleinst ist als T0, ist es exergonisch und im nächsten, wenn es größer ist?

Fehler vom Buch?


Nächste Frage:

In einem Erlenmeyerkolben befindet sich festes Natriumchlorid. Beim Zutropfen von konzentrierter Schwefelsäure entwickeln sich Dämpfe, die in eine Waschflasche mit Wasser und Universalindikator geleitet werden. Dort bewirken die Dämpfe einen Farbumschlag nach rot. Der Erlenmeyerkolben kühlt sich beim Zutropfen der Schwefelsäure ab.

Formulieren Sie begründete Erwartungen bzgl. der Änderung der Entropie für Reaktion 1.
Nutzen Sie Hinweise auf einen exo bzw endothermen Verlauf, um eine begründete Voraussage über die freie Reaktionsenthalpie der Reaktion 1 zu treffen?

2NaCl(s) + H2SO4(l) --> Na2SO4(s) + 2HCl (g)

Das hatte ich bereits im Unterricht, nur sitze ich am rande des Universums und kriege fast kaum nichts, was ich lediglich habe ist: Entropie steigt, weil die Flüssigkeit zu Gas wird, somit steigt die Entropie. Die Reaktion ist exergonisch.

Und jetzt hätte ich gern, eure Formulierung.


Und letzte Frage, meine Lehrerin meint, die Entropie ist ein Maß für die Unordnung eines Systems, im Abi Buch steht allerdings, ein Maß für die Ordnung eines Systems. Wer von beiden hat jetzt Recht?


Grüßschen
bestimmt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige