Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2010, 10:31   #27   Druckbare Version zeigen
Seifenblasenmann  
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Bestandteile erwerben

Hallo,

habe gerade diesen etwas älteren Thread entdeckt und mich daher angemeldet. Bin in Chemie nicht sehr bewandert, aber mit Seifenblasen kenne ich mich recht gut aus. Daher ein paar Anmerkungen:

Zur Seife:
Zitat:
Zitat von Sport
was könnte vergleichbar mit Dawn sein ?
Dawn Pro (Hersteller Procter & Gamble) ist meines Wissens bisher in Dt. nicht erhältlich. Das normale Dawn ist die beste Alternative. Es entspricht unserem Fairy - wobei auch probiert wurde bei uns den Markennamen "Dawn" einzuführen, aber das war gefloppt.
Übrigens soll das alte "non-Ultra" Dawn noch besser für Seifenblasen gewesen sein... falls einer die Seife "nach mischen" will und kann, wäre ich sehr interessiert

Zum Polymer:
Zitat:
Zitat von Daos
Ich frage mich, wozu dort die Verdicker eingesetzt werden. Vielleicht um die Stabilität der Seifenblase zu verbessern?
Mehrere Punkte: Um das ausdünnen der Oberseite der Seifenblase zu verlangsamen, um die Flexibilität der Seifenhaut bzgl. Wind zu erhöhen und je nach Polymer um die Seifenblasen "selbst heilend" zu machen.

Ach ja, Dow ist mittlerweile wohl schon Seifenblasenanfragen gewohnt

Zur Physik:
Zitat:
Zitat von Kalomel
Wie kann man eigentlich die kritische Seifenblasengröße berechnen? Also die Größe, bei der eine Seifenblase gerade noch so groß ist, dass sie die Form einer Kugel annimmt?
Idealerweise, ohne Gravitation und Wind, gibt es immer eine Kugel. Mit Gravitation wird jede Seifenblasen keine echte Kugel, sie ist - wenn auch minimal - abgeflacht. Je kleiner die Seifenblase, desto höher ist in ihr der Druck, daher wird sie schneller rund und ist nicht so windanfällig.

Gruß,

Der Seifenblasenmann
http://www.seifenblasenmann.de
Seifenblasenmann ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige