Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.10.2010, 00:09   #1   Druckbare Version zeigen
gelbert Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Dielektrizitätskonstante in Lösemittelgemischen

Guten Abend, ich schreibe über das Penetrations- und Retentionsverhalten Organischer LM bei Gelatine. Beprobt wurden Gelatinestreifen in Bädern Alkoholen, Aceton, Ligroin und White Spirit. Jedoch zeigte sich, dass die Benzine doch die Gelatine durchdringen UND dabei zur Erweichung der Gelatinefilme führen. Daher habe ich mich intensiver mit den zw.mol. Kräften, Dipolmoment, Löslichkeitsparametern (Hansen) und Dielektrizitätskonstante beschäftigt. Gern heißt es: Die hohe Elektrizitätskonstante des Wassers verursacht das Lösen / Quellen der Gelatine durch Überwindung der ionischen, polaren und Wasserstoffbrücken- Bindungen... Kann ich da mit der Dielektrizitätskonstante argumentieren, wenn sie doch in meinen Debye-WW-Gleichungen (bezügl. der Benzine)nicht auftaucht? Danke!

Geändert von gelbert (30.10.2010 um 00:21 Uhr)
gelbert ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige