Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.10.2010, 19:11   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag Hilfe bei Hausaufgaben zu Atommodellen

Ne Freundin von mir hat mir einige Aufgaben geschickt die sie nicht versteht, da ich im Leistungskurs Chemie bin, allerdings versteh ich diese UAfgaben auch nicht!
Könnt ihr mir vielleicht helfen, diese Aufgaben zu lösen damit ich es meiner Freundin erklären kann?

Hier die Aufgaben
1) Was haben ein Proton und ein Elektron gemeinsam?
2) Welche Aussagen des Bohrschen Atommodells über die Gliederung der Elektronenhülle sind auch im Orbitalmodell wiederzufinden?
3) Warum haben das Bohrsche Modell und das Orbitalmodell so unterschiedliche Vorstellungen von der Bewegung des Elektrons?
4) Was bedeutet die Bezeichnung Modell (Bohrsches, Orbitalmodell)?
5) Wie kann man beweisen, dasss sich die Elektronen in der Atomhülle nur auf ganz bestimmten Energiestufen befinden können?
6) Welcher Zusammenhang besteht zwischen den Spektrallinien und den Energiezuständen der Elektronen?
7) Warum ist es willkürlich,wenn man sagt das 1 s- Orbital des Wasserstoffs hat einen Durchmesser von 10 hoch -1m?
8) Das Aluminium-Atom hat 13 Elektronen. Mit welcher Schreibweise kann der Aufbau seiner Elektronenhülle dargestellt werden?
9)Warum ist eine Elektronenhülle mit der Besetzung 1s² 2s² 2p hoch4 3s hoch 1 nicht möglich?
10)Aus welchem Grund ist eine Elektronenhülle mit der Besetzung 5s² 4d² möglich?
11) Wie viele d-Orbitale sind doppelt besetzt, wenn sich auf einem d-Unterniveau acht Elektronen befinden?
12) Auf der N-Schale eines Atoms befinden sich 30 Elektronen. Welche Orbitale sind einfach besetzt?
13) Ermöglichen die Rutherfordschen Streuversuche Rückschlüsse auf die Protonenzahl eines Elements?
14) Warum wäre es unsinnig, aus den Rutherfordschen Streuversuchen eine negative Ladung des Atomkerns abzuleiten?
15) Nach dem bohrschen Modell bewegen sich die Elektronen auf Kreisbahnen um den Kern, ähnlich wie Planeten um die Sonne. Warum ist diese Vorstellung nach den Gesetzen des Elektromagnetismus nicht haltbar?
16) Obwohl im Energieniveauschema das 3d-Unterniveau über dem 4s-Unterniveau liegt, sagt man z.B. DAs Eisenatom (1s²2s²2p hoch6 3s² 3p hoch 6 4s² 3d hoch6) hat zwei Außenelektronen. Wie ist dieser Widerspruch zu erklären?


Danke schonmal im Voraus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige