Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2010, 13:12   #1   Druckbare Version zeigen
photoaddicted weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Frage Hilfe zu Fragen bezügl. Titration, Galvanisches Element & Elektrolyse

Hallo,
ich bin neu hier und brauche eure Hilfe.
Ich habe eine Klausur in Chemie (Leistungskurs, MSS 12) geschrieben und habe keine Ahnung, wie ich folgende Aufgaben lösen soll.
Da ich krank war habe ich leider sehr viel im Unterricht verpasst und musste auch die Arbeit nachschreiben...


Titration
Ein Chemikant soll die c einer wässrigen Lösung von Hypoiodit (IO-) bestimmen.
Dazu misst er 100ml der Base als Probelösung ab und verwendet Salzsäure mit c = 1 mol/l als Maßlösung. Die Titration protokolliert er mit Zugabe der Maßlösung und dem jew. ph-Wert.
Werte:
V(ml) - pH
1 - 11,47; 2 - 11,20; 3 - 10,99; 4 - 10,80; 5 - 10,63; 6 - 10,46; 7 - 10,27; 8 - 10,03; 9 - 9,68; 10 - 5,84; 11 - 2,04; 12 - 1,75; 13 - 1,58; 15 - 1,36; 20 - 1,08

a) Titrationskurve zeichnen & wichtige Stellen markieren + beschriften
habe ich hinbekommen
b) Berechnen: c(Base), pkB-Wert der Base, Anfangs-pH-Wert der Probelösung
Welche Formeln muss ich hier nehmen? Ich habe keine Ahnung vom Rechenweg
c) Welcher Indikator ist Hilfreich?
Thymolblau (1,7), Methylrot (5,0), Lackmus (6,5), Bromthymolblau (8), Thymolphtalein (10,0)
Ich weiß, dass der Farbumschlag bei +/- 2 pH liegt, aber welchen Indikator soll ich denn nehmen?

Galvanische Elemente
-->
Ni Ni^2+ (-0,23 V)
<--
------------------------
-->
Cd Cd^2+ (-0,40 V)
<--


a) Skizzieren & begründen/erläutern Sie den Aufbau von der galvanischen Anordnung. Zur Verfügung stehende Stoffe:
Cd-Blech, Ni-Blech, Cd-II-Nitrat-Lösung, Ni-II-Nitrat-Lösung (Nitrat NO3-)
Wie soll ich dass denn skizieren? Was ist damit gemeint? Und was genau begründen?
b) Reaktionsgleichung & Spannung des Elements bei Standardbedingungen ausrechnen.
Welche Formeln, welcher Rechenweg?
c) Spannung des Elements, wenn man von Verdünnung der Ni-II-Nitrat-Lösung zu einer c von 10^-4 mol/l ausgeht.
Welche Formeln, welcher Rechenweg?

Elektrolyse
Bin bei allen anderen Aufgaben zurecht gekommen, nur bei dieser nicht...
Es sollen 3g Eisen (M(Fe)=55,8 g/mol)) gewonnen werden. Berechnen Sie die Elektrolysezeit bei I=5A.
Welche Formeln, welcher Rechenweg? Irgendwas mit der Faraday-Konstante?

Es wäre echt toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, damit ich die Klausur vernünftig berichtigen kann.

LG

photoaddicted ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige