Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.10.2010, 17:55   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage zulässiger Grenzwert an Blei-ionen

Die Aufgabe lautet wie folgt :

Gebrauchte Akkumulatoren (Autobatterien) besitzen an der oberfläche der elektroden eine Schicht aus Blei (II)-Silfat. Si edürfen keinesfalls auf eine Hausmülldeponie gebracht werden.

Aufgabe dazu: berechnen Sie , ob das mit den Elektroden in Berührung gekommene Grundwasser bei einer sulfathärte von c(SO4^2-)=1,78 *10^-3 mol/L mehr als 0,04 mg Blei(II)-Ionen in einem Liter enthalten könnten.

Hinweis: ß(massenkonzentration beta) (Pb^2+)=0,04mg/L ist der zulässige Grenzwert für Trinkwasser.

Ich habe als Lösung 0,368... g (Pb^2+)

Es ist wahrscheinlich Falsch.

Die Frage wie muss ich da rangehen ?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige