Anzeige


Thema: Aufgaben AC I
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2010, 12:33   #1   Druckbare Version zeigen
chem1ker  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 83
Aufgaben AC I

Hallo,

Ich habe mit meinem Studium angefangen und wir haben direkt ein paar Aufgaben bekommen, jedoch die Grundlagen noch nicht besprochen. Leider Gottes war der
Chemie-Unterricht in meiner Schule mehr theoretischer Natur/ bzw. es ist schon ein Weilchen her, dass ich das alles (wenn überhaupt) mal gemacht habe. Mir würde es schon reichen,
wenn ihr mir die Ansätze geben könntet, damit ich das besser nachvollziehen kann.



1. Berechnen Sie das Volumen Chlorwasserstoff (bei 0°C und 1 atm), das in 1,0 L käuflicher konzentrierter Salzsäure (Dichte { 1,16 g/mL^(-1)} , Massenbruch w(HCL)=0,32) gelöst ist.

2. Nach der Vollständigen Thermolyse von 21,09g eines reinen Erdalkalimetallcarbonats verbleiben 14,80g Erdalkalimetalloxid. Ermitteln Sie, um welches Carbonat es sich handelt.

3. Bei Elementaranalysen Verbindungen A (gelbe Kristalle) und Verbindung B (gelbbraune Kristalle) wurden folgende Werte erhalten:
Verbindung A: K:42,46% Fe:15,16% N:22,82% C:19,56%
Verbindung B: K:25,94% Co;13,03% N:18,58%
Die Differenz zu 100,00% entspricht dem nicht bestimmtem Sauerstoffgehalt. Ermitteln Sie die Verhältnisformeln der Salze A und B. um welche Verbindungen könnte es sich handeln.

4. Bestimmen Sie mit HIlfe des Massenwirkungsgesetzes den Molenbruch von x(CO) im Boudouard-Gleichgewicht bei 700 °C, wenn man den Druck von 1 bar auf 10 bar erhöht.
geg.: Gleichgewichtskonstante {K_p(700 °C)= 0,81 bar }

Ansatz: Beim MWG habe ich bisher nur die Stoffmengen bei Reaktionen ausgerechnet: {K_c = n_(Neuer Stoff)*n_(H_2O) / n_(Stoff1)*n_(Stoff2)}
Hier ist aber jetzt nicht nach einer Reaktionsgleichung, sondern nach Druckerhöhung gefragt.

4. Berechnen Sie die Anzahl der Ionen, die in einem Kochsalzwürfel {(p=2,17 g/mL^(-1) )} mit einer Kantenlänge von 1,0 mm enthalten sind. Wie oft könnte man ein Band um den Äquator schlingen, wenn man auf 0,1mm jeweils ein Ion des Kochsalzwürfels legt?

Ansatz: Der 2. Teil der Aufgabe ist natürlich trivial,



Vielen Dank!

edit: bekomme die Formatierung der Formeln nicht eindeutig hin. Entschuldigung
chem1ker ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige