Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.10.2010, 16:28   #4   Druckbare Version zeigen
rixxx00 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Ladungsverschiebung und Stöchiometrie

Achso ok also handelt es sich dabei nur um Formalladungen die eine koordinative Bindung beschreiben und nicht um richtige Dipole richtig ?

Aber was hat bei der Reaktion von Phosphor die Zeile

n (H3PO4) = 4n (P4O10)

Zu bedeuten ?

Am Ende kommt diese Zeile nochmals zum Einsatz wo dann die Menge an Phosphorsäure bestimmt wird.

H3PO4 : m= 4n x M(H3PO4) = 4 x 3,52mol x 98 g/mol= 1380g

Ich kann dem nicht ganz folgen warum mal 4 ?
rixxx00 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige