Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.10.2010, 00:14   #19   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Glaubwürdigkeit pH=-3,6

Darüber mag man philosophieren und streiten. Allein die Diskussion um Eigen- und Zundel-Ionen zeigt mir, dass die Brönsted-Definition nur ein Behelf für das Verständnis ist. Aber nicht für die Praxis: Die IUPAC definiert den pH-Wert meines Wissens*) seit vielen Jahren vorrangig über die -elektrochem.- Messmethode als sog. working definition:
http://old.iupac.org/goldbook/P04524.pdf
http://old.iupac.org/publications/analytical_compendium/Cha03sec4.pdf **)
Eng damit verknüpft sind u.a. die weiter oben bereits erwähnten Berechnung der Aktivitätskoeffizienten nach Pitzer.

Ich wollte mit meiner Bemerkung auch nur -nochmals- zum Ausdruck bringen und in Erinnerung rufen, dass pH-Wert weitaus mehr und komplexer ist als -log10(c[H3O+]). Es hat mir nur den Anschein, dass das -aufgrund der darin steckenden Komplexität?- kaum jemanden interessiert.
Aber das ist vielleicht auch nur mein einsamer Standpunkt...

*) basierend auf Literaturrecherchen
**)
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige