Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2010, 21:46   #1   Druckbare Version zeigen
Tuddes weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
Gemischter Spinell, Nichtstöchiometrische Verbindung

Hallo,

wir haben im Praktikum den gemischten Spinell Franklinit hergestellt. Ich komme nicht auf die genaue Verbindung, die wir hergestellt haben.

Ein Franklinit sieht folgendermaßen aus:

Mn1-xZnxFe2O4

Einwaage:

1) 10,84g FeCl3*6H2O (0,04 mol)
2) 3,21g MnCl2*4H2O (0,016 mol)
3) 0,56 ZnCl2 (4,11*10^-3 mol)

Wie errechne ich x?

Vielen Dank für eure Hilfe
Tuddes
Tuddes ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige