Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2010, 15:48   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Löslichkeit von Wasserstoff in Alphamethylstyrol

mutmassung (von allgemeinen erwaegungen zu "loeslichkeit" abgeleitet):


die frage ob ein stoff sich in einem anderen loest haengt mit der polaritaet/polarisierbarkeit sowohl des loesungsmittel wie des zu loesenden stoffes zusammen.

hier scheinen AMS und wasserstoff einander eher sympathisch zu finden, vermutlich polarisiert das AMS den wasserstoff hinreichend damit es da zu einer (relevanten) loesung kommt.

wenn du nun z.b. die gesamt-polaritaet der loesung signifikant veraenderst (indem du da z.b. extrem unpolare sachen reinkippst), dann wird auch diese wechselwirkung erschwert/verhindert, und dem (nun nichtmehr fuer loesungszwecke hinreichend polarisierten) wasserstoff bleibt keine andere wahl als (ueberwiegend?) auszugasen.

insofern also eine parallele dazu, anorganische salze aus waessrigen loesungen auszufaellen, indem du dem system z.b. ethanol oder isoporpanol zusetzt.

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
 


Anzeige