Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2010, 14:58   #2   Druckbare Version zeigen
WissensMatrix Männlich
Mitglied
Beiträge: 140
AW: Aller Anfang ist schwer

äääjjj... jein

also, je weiter die elektronegativität der elemente einer verbindung auseinander liegt, desto eher ist eine verbindung solcher elemente ein salz.

bei H-H leigt zwischen H und H als atom keine differenz vor, demnach nennt man das H-H "kovalent" weil keine ladungstrennung vorliegt (ausser ein wenig influenz-dipol, also darum musst du dich aber noch nicht kümmern) - sowas ist kovalent und teilt sich die bindungselektronen.

Bei H-F ists schon ziemlich dipolig

bei Na-F ist (delta) E-neg schon recht groß, also liegen die elemente als ionen vor. das nennt man dann salz.

{O_2} ist kovalent - kein O-atom "gibt elektronen ab", sondern sie teilen sich die bindenden elektronenpaare.

genauso {O_3}

{O_4} wäre aus geometrisch-quantenmechanischen gründen wohl nicht stabil. das heisst, selbst wenn es sich kurzzeitig bilden würde, würde es sofort wieder in das energetisch günstigere {2 mal O_2} zerfallen.
WissensMatrix ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige