Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.10.2010, 12:18   #4   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Pfeil AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Mehl war auch nicht wirklich ernst gemeint. Außer es wäre nicht viel nötig gewesen.
Ich habe mal 3ml angemischt. Mit alten Tintennachfüllspritzen. Und etwas von dem Lack rein.

Ein kleiner Flaschendeckel mit einem Loch in die Seite, den mit Heißkleber über einen Nippel, und dann Gips reingegossen.
In die Form habe ich die Epoxydharzflüssigkeit gegossen, und es auf die auf die Heizung bei Stufe 5 gestellt.


Ich war mir nicht sicher, ob ich Glasfaser usw. sauber da rein bekomme. Ich müsste es ja stopfen.
Der Nippel ist zylindrisch und auf einer flachen Platte.
Also in der Form wie ein Zylinder (Hut).

Ich kann von hinten (die Flache Unterseite). Später ein Loch reinbohren, und eine Schraube reindrehen.
Dann ist im inneren ein Metallstifft, und es guckt ein Stück inkl. dem Schraubenkopf als "Ankerplatte" raus.
Der Schraubenkopf ist dann in der Gefrierschrankwand in einer 2K-Masse.
Da muss ich mal sehen wie das praktisch "abläuft", denn "ablaufen" soll es ja nicht. Ich kann den Schrank auch schlecht auf die Seite legen um das Zeug reinzukippen. Es ist eher der geringe Platz in dem Raum. Und auf der Seite funktioniert der Kompressor evtl. nicht richtig.
Ich müsste den Flüssigharz so lange stehen lassen bis es pastös ist, und nicht aus dem Innenwandloch läuft.
Dafür habe ich aber keine Zeitwerte.

Sind die Minusgrade ein Problem für die Aushärtung? Ich kann doch nicht solange die Türe aufstehen lassen...
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige