Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.2010, 20:44   #1   Druckbare Version zeigen
Trovidus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 47
Standardpotentiale und Richtung der Reaktion

Hallo,
es seien die Standardpotenziale der Redoxpaare Cu2+/Cu [0,341V] und Cu+/Cu [0,521V] gegeben. Es soll entschieden werden, ob unter Standardbedingungen Cu leichter zu Cu+ oder Cu2+ zu oxidieren ist.

Jetzt ist es ja eigentlich so, dass ein größeres Potential bedeutet der Stoff kann schwerer oxidiert werden als ein Stoff mit niedrigeren Potenzial.
Demnach würde ich sagen, Cu lässt sich leichter zu Cu2+ oxidieren als zu Cu+

Die gefragte Oxidation läuft in diesem Falle ja aber quasi andersrum ab, also z.B. nicht Cu2+ + 2e- -> Cu sondern Cu -> Cu2+ + 2e-.
Muss ich dann in diesem Fall die Vorzeichen der Standardpotentiale ändern? Dann käme man nämlich darauf, dass Cu leichter zu Cu+ zu oxidieren wäre.

Ähnlich geht es mir bei einer Nernst-Gleichung:
Gegeben ist das E0(Zn4+/Zn2+) mit 0,15V. Die Zellreaktion läuft aber so Zn2+ -> Zn4+ + 2e-. Auch hier wäre ich mir beim einsetzen des Standardpotenzials in der Nernst-Gleichung nicht sicher, ob ich nicht das Vorzeichen ändern müsste und somit -0,15V einsetzen müsste.

Ich danke für eure Hilfe
Trovidus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige