Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.10.2010, 06:51   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Wie Berchnetman die Konzentration und den Massenanteil ?

Zitat:
Zitat von sue12345 Beitrag anzeigen
Dass sie konzentrtion egal welche Menge man nimmt die selbe bleibt versteh ich...aber wie kommt man von 0,35 mmol/ml zu 67,2 g/l ?
Mit welcher zahl, oder welchem Umrechnungsfaktor rechnet man das um ?


Wie kommt man darauf, dass 1H+ 0.35 mol/l ist ?



Wie ergibt sich aus 60 g/mol eine Masse von 453 mg..was ist denn da der Umrechnungsfaktor ?
Und was hat man gerechnet wenn man darauf kommt, dass in 9ml 50,33 g/l Essigsäure ist..?

anstonsten hab ich das Prinzip verstanden
dankeschön!
zu 1. Mit der molaren Masse der Zitronensäure, m= n*M 0,35 mmol/ml* 192 mg/ml =67,2 mg/ml bzw. 67,2 g/l

Zitat:
Wie kommt man darauf, dass 1H+ 0.35 mol/l ist ?
Aus der Beziehung H3Citr. => 3 H+ + Citr.3-

Es befinden sich 0,35 mmol/ml Zitronensäure im Saft, daraus folgt es sind 3 x soviel H+ also 1,05 mmol/ml vorhanden.

Mit der Essigsäure gehts genauso:

CH3COOH => H+ + CH3COO-

8,6 ml 1 N NaOH entsprechen 8,6 mmol H+

Davon sind 1,05 mmol von der Zitronensäure. Also bleiben noch 7,55 mmol für die Essigsäure.
Wie oben gerechnet m = n*M ist m = 7,55mmol * 60 mg/mmol = 453 mg

Die befinden sich in 9 ml also sind das 50,33 mg/ml bzw. 50,33 g/l

Also die Mischung enthält 67,2 g/l Zitronensäure und 50,33 g/l Essigsäure.

Um FKS gerecht zu werden könnte man jetzt addieren und die Prozente ausrechnen.

Summe ergibt 117,53 g/l und in Prozente dann 57% Zitronesäure und 43% Essigsäure.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige