Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.09.2010, 22:37   #12   Druckbare Version zeigen
zwinkerlinge weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 56
AW: Energieniveau des d-Orbitals

Ok, These:

Die Abstoßung ist deshalb vorhanden, weil:
Edelgas Argon schließt ja 3p^6 ab. Jetzt würden ja, angenommen wir würden nicht mit der 4s^2 weiter machen, noch 10 Elektronen in das äußerste Energieniveau reinmüssen. Und da liegt dann das Problem, denn das würde ja bedeuten, dass ne ganz schön große Menge von Elektronen beieinander liegt und dadurch die 10e- vom äußersten EN abgestoßen werden. (also für unsere Vorstellung ''sie würden rausfliegen'' - ist zwar chemisch vollkommen ungenau, aber wir hoffen du weißt, was wir damit meinen) Um dem zu entgehen, nimmt man also vor den 10 e- aus unserem 3d-Orbital, die 4s^2. Damit sind sie quasi das äußerste EN und bilden sozusagen nen Zaun (denk dir die Fachwörter einfach ) um unsere 10e- vom 3d-Orbital.

Wäre das, auch wenn es sehr bildlich ausgedrückt ist, vom Grundgedanken richtig?
__________________
"And I will hold on hope."
Mumford and Sons
zwinkerlinge ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige