Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.09.2010, 06:51   #12   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.701
AW: Redoxgleichung

Zitat:
Zitat von Wat Beitrag anzeigen
Ähhm, hab noch eine Frage..Ich hab noch diese Gleichung gefunden
3 CH3CH2OH +K2Cr2O72-
+4H2SO4 3CH3CHO + Cr2(SO4)3 + K2SO4
Von der Gleichung her geht das ja nun auch auf...8 H+ von der Schwefelsäure und 6 H+ von Ethanol gibt mit den 7 O 2- 7H2O ... Ist es egal wie ich diese Redoxgleichung formuliere, also ob ich es nun mit H3O+ bzw. mit H2O -Teilchen oxidiere bzw. reduziere, oder ist das nur die ausführliche Variante...und wenn ja, wie kann ich da Schwefel bzw. Kalium mit einbringen, damit die Gleichung aufgeht?
Das ist die komplette Gleichung, die aber vermutlich durch Tippfehler falsch ist. Dort gibt es keine Ladungen.

Kalium und Sulfat sind sogenannte Zuschauerionen, die nehmen an der eigendlichen Reaktion nicht teil, deshalb ist die Schreibweise nur mit den beteiligten Ionen korrekt. Also die komplette Gleichung is eh quatsch, da ja alle Ionen in wässriger Lösung vorliegen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige