Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.09.2010, 14:32   #19   Druckbare Version zeigen
Firlefanz07  
Mitglied
Beiträge: 76
AW: KMnO4 im Sauren und Neutralen

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Das ist richtig, man muss also nicht nur die Edukte, sondern auch die Produkte kennen. Aber man muss nicht den Grund kennen, warum sich gerade dieses und nicht jenes Produkt bildet. Auch ist es ( zumindest in der anorganischen Chemie ) in aller Regel einfacher, die jeweiligen Produkte zu "wissen", als theoretische Akrobatik betreiben zu müssen in der Hoffnung. die richtigen Produkte voraussagen zu können.

Dass man es lieber anders hätte, ist einerseits zwar ein verständlicher. letztlich und meistens aber auch leider nur ein frommer Wunsch.
Theoretisch wäre ja alles durch die Physik beschreibbar. Da diese (Physik) aber keine ausreichenden Beschreibungen liefert, arbeitet die Chemie als Nichtdeterministische Wissenschaft. Vorhersagen sind natürlich in Grenzen schon möglich.

Die Chemie trifft natürlich Aussagen über Edukte -> Produkte bei Bedingungen. Aber der Zusammenhang Edukte -> Produkte in Typ ist nicht mathematisch beschrieben sondern im "Wissen" der Chemie. Für Bedingungen -> Konzentrationen (o.ä.) gibt es hingegen oft auch mathematische Beschreibungen (die wie bei allen Naturwissenschaften allerdings auch erst über Durchführung -> Messung bestimmt werden).
Firlefanz07 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige