Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.09.2010, 22:10   #10   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Hybridorbitale

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Selbst wenn die Bindungsenergie die "Promotionsenergie", die die Bildung der Hybride (auf dem Papier) überhaupt ermmöglicht, übersteigt, ist doch nicht klar, woher in der Natur der "Energievorschuss" kommen soll.
orbitale muessen nicht energieaufwendig "gebildet" werden, die "sind" einfach (und eben auch die hybridorbitale): moegliche loesungen quantenmechanischer gleichungen
erst das einfuellen von elektroenen , also das benutzen der moeglichkeiten, bringt dann das von dir angesprochene "energieproblem"

da sp3 allerdinge erst bei benutzung durch 8 e richtig sinn macht, mithin in entsprechenden verbindungen, ist dies eben in der bilanz der bindungenergie zu finden, dieses "weniger" (wobei die ausbildung der bindungen dann wieder durch zugefuehrte aktivierungsenergie "bevorschusst" wird, z.b. durch thermische energie / translationsenergie des zusammenstosses der reaktanden o.ae.)

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige