Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2010, 13:03   #6   Druckbare Version zeigen
drgreenthumb  
Mitglied
Beiträge: 804
AW: Titrationskurven, Äquivalenzpunkt = Neutralisationspunkt

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Für die Berechnung eines Neutralpunktes müssen auch die pkS-,
pkBWerte berücksichtigt werden.
aber nicht bei der titration starker base mit starker säure

am äquivalenzpunkt sind, wie schon geschrieben, die stoffmengen gleich
Bsp:
Ich titriere 50 ml einer 2 molare HCL mit einer 4 molaren NaOH, so brauche ich bis zur gleichheit der beiden stoffmengen (also bis zum Äquivalenzpunkt) 25ml NaOH
n=c*V
HCL: 2 mol/l * 0,05l = 0,1 mol = n
NaOH: 4 mol/l * 0,025l = 0,1 mol = n
Da ein HCL genau ein NaOH neutralisiert, liegen am äquivalenzpunkt, an dem ja genau gleich viel HCL und NaOH vorliegt, nur wasser, natrium- sowie chloridionen vor.
es handelt sich also um eine neutralisation

Jetzt geht es an die ph berechnung. Da die H+ bzw OH- konzentration am äquivalenzpunkt nicht durch HCL bzw NaOH beeinflusst wird, hängt der ph-Wert nur von dem ionenprodukt des wassers ab, welches bekanntlich einen ph von 7 liefert.(-log[10-14])

es fallen also neutral und äquivalenzpunkt zusammen
drgreenthumb ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige