Anzeige


Thema: Dewar...
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.08.2010, 21:00   #21   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Dewar...

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Würde mich auch interessieren. Bisher kannte ich nur das "Kochen" mit flüssigem Sauerstoff - explodierende Brötchen u dgl.
Danke für den Tipp - im Dewar schwappt ja noch immer eine Rest LN2...

Gekocht habe ich nicht - eher 'blitztiefstgefroren. Wie gesagt halte ich von kochen mit LN2 nicht viel und nur um angedachte Effekthascherei ging es mir dabei.

Ein bisschen 'Mist am Platz'(Mise en place), ist da erst schon nötig! Dann wird vor dem Publikum eine Schöpfkelle in den Arbeitsdewar getaucht und in die Stickstoffpfütze, der kurz ausgetauchten Schöpfkelle, die alkoholische Mischung portioniert (bei mir Blue Curaçao und ein guter Rum).

Die alkoholische Tablette mit einem Barlöffel abgelöst und flugs in eine luftige, Parfaitmasse gehüllt die dann rasch wieder im Stickstoffpott schwimmt. Einmal wenden, mit einem Schlückchen Stickstoff auf den Teller verbracht auf dem zwei hübsch gemusterte Pfützen aus farblich und geschmacklich passenden Fruchtspiegeln neben einer Pysalis und weiterem besagtem 'Mist am Platz' dort die Stabilisierung übernehmen. Mit Kokosraspel überstreut und rasch serviert.

Das Kunststück ist dabei eher beim Faktor Zeit zu suchen, damit man nach der 30.Portion des Menüs nicht mit den Schuhen im Rauhreif steht, aber auch die späten Abendnachrichten noch nicht vorbei sind...

Hat dann jeder sein Desserttellerchen bekommen, mache ich noch mit dem Arbeitsdewar meine Runde und teile an jeden Tisch ein Schlücken LN2 für das Weißweinglas oder die Kaffeetasse aus, worauf noch einmal verzückt und zufrieden die Fotoapparate gezückt werden.

Alles eben nur Show...
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige