Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.08.2010, 11:51   #7   Druckbare Version zeigen
lindaar  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: ppm in mg/m3 Umrechnen

Nochmal für mich, damit ich sicher gehen kann dass ich das richtig verstanden habe.

Auch wenn ich FSK's weg benutze und zu Anfang die gemessenen Temperaturen einsetze muss ich später zur Vergleichberkeit auf Norm umrechnen. Das ganze wieder über IGG.
Ob ich nun vorher mit direkt Norm Druck und Temperatur in die Rechnung einsetzte oder die Werte bei denen der ppm Wert ermittelt wurde und dann in einem zweiten Schritt das Ergebnis auf Norm umrechne macht das doch keinen Unterschied. Da ppm oder auch der Stoffmengenanteil bei einem IG weder Druck noch Temperaur abh ist, das einzige was sich hier vertauscht ist der Nenner, welcher später dann durch umrechnen wieder ausgeglichen wird.

Mein Professor allerdings ist in Schritt 1 schon von Norm Volumen (22,4 L/mol bei 273K und 1atm) ausgegangen. Hat dann aber in Schritt 4 nochmal(!) auf Norm umgerechnet. Also liegt er um den Faktor 1,18 daneben.

Wenn ich jetzt nichts total falsch Verstanden habe, habe doch ich Recht und nicht mein Prof,

@wobue: oder?
lindaar ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige