Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.08.2010, 07:12   #1   Druckbare Version zeigen
Zalarus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Chemielaie bittet um Hilfe.

Es geht mir um einen wasserähnlichen Stoff. Hat auch fast die gleiche Zusammensetzung ist ebenfalls nicht brennbar und teilt eben noch weitere eigenschaften mit normalem Wasser. Dieser Stoff hat nur ein paar gravierende Unterschiede. Zum bsp. kommt dieser besagte Stoff mit z.B. Kupfer in Kontakt lösen sich die Sauerstoff von den Wasserstoffmolekülen und der Stoff dehnt sich um das 500 fache seiner eigenen Masse aus(in dem fall Flüssig zu Gasförmig).

Unter anderem hat dieser Vorgang in den 60er Jahren ein U-Boot zum sinken gebracht da dieser Stoff in Torpedos verbaut wurde, durch einen Deffekt ist die Flüssigkeit ausgelaufen und hat im Torpedo mit einem Kupferkabel reagiert, dadurch detonierte der Torpedo OHNE das der Sprengkopf explodierte(es wird auch vermutet das ein solcher Defekt die "Kursk" zum sinken brachte).

Mein Problem ist das ich nich weiß wie genau die Formel für diesen Stoff lautet, ich bin allerdings auf der Suche nach eventuell schon vorhandenen Studien über Erzeugung und Energieeffizienz.

Ich hoffe ich bin in diesem Teil des Forums richtig und mein Beitrag enthält genug Informationen für die Lösung meines kleinen"formel vergessen" Problems.
Zalarus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige