Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.08.2010, 14:06   #25   Druckbare Version zeigen
Kat  
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Eindampfen von Wasser im Rotationsverdampfer

Hallo

Habe eine kurze Frage, wollte nicht extra einen neuen Thread dafür aufmachen

Bei einer xbeliebigen Destillation mit einem Rotationsverdampfer ist es ja offensichtlich wichtig, auf alle möglichen Kleinigkeiten zu achten

Habe voriges Jahr mal einen Rotationsverdampfer benutzt, um Lösungsmittel (Ethanol) abzudampfen und schreibe grad noch etwas darüber.

Ehrlich gesagt habe ich da nicht mehr so wirklich alles detailgenau in Erinnerung.

Ich würde im Groben wie folgt vorgehen bei der Destillation:

1) EtOH in den Verdampferkolben und Kugelschliffe vorsichtig einfetten, Heizbad "anmachen", Kühlung "anmachen", Wasserstrahlpumpe anschließen (und testen ob sies tut, mit dem finger bspw.)

2) Auffangkolben (AK) und Verdampferkolben (VK) befestigen

3) VK rotieren lassen (2000 U/min etwa) dann

4) langsam ein Vakuum erzeugen dann

5) rotierenden VK ins Heizbad

( 6) nochmal schauen ob alles funzt und eine rauchen gehen )

7) (das eigentlich wichtige) Kolben aus dem Bad raus

8) Vakuum langsam aus (Rotation bleibt an!)

9) VK abkühlen lassen, dann Rotation aus und abnehmen

Ist das so akzeptabel?

Ich meinte die Rotation müsse anbleiben, bevor ich das Vakuum abschalte, sonst hab ich die ganze Soße ja wieder drin, die ich vorher rausextrahiert habe

Thx
Kat ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige