Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.08.2010, 11:55   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
- Kaliumpentacyanidoniccolat (II) soll als Summenformel aufgeschrieben werden.
Stimmt meine Lösung: K(Ni2(CN)5) ?
Anionische Komplexe des Nickels heißen m:E. Nickelate

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
Muss ich also nur schauen, wie viele Liganden am Zentralteil hängen und erhalte daraus automatisch die Koordinationszahl?
Ich denke ja

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
- Gegeben ist (CuCl2(H2O)2). Ich soll es benennen und habe es wie folgt genannt: Diaquadichlorokupfer (II). Richtig? Und ist also hier Kupfer das Zentralteilchen und sowohl zwei Chlor als auch zwei Wasser die Liganden. Koordinationszahl also 4)
Diaquo... Sonst würde ich dir zustimmen.

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
- Dann sollen von mehreren Liganden, z.B: NO2 die Zähnigkeit angegeben werden. Wie finde ich die heraus? Wenn ein Ligand z.B. zwei freie Elektronenpaare hat, bringt er die dann auch automatisch in den Komplex ein und ist somit zweizähnig?
Ich meine, dass es nicht so einfach ist. Auch die sterische Anordnung der freien Elektronenpaare ist m.E. wichtig.

Weil Wasser ist ja auch, trotz seiner 2 freien Elektronenpaare am Sauerstoff, nur ein einzähniger Ligand. Es ist ja schließlich z.B. [Fe(H2O)6]3+
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige