Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.08.2010, 11:14   #13   Druckbare Version zeigen
GaryMi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Lösung von Propen in Wasser

Da gebe ich Ihnen natürlich Recht, an einer Diskussion sollte sich vor allem der Themengeber beteiligen. Allerdings war es mir aus zeitlichen Gründen nicht möglich, vorher zu antworten. Für mich hat sich das Thema jetzt soweit erledigt. Ich kann natürlich gerne noch auf die gestellten Fragen eingehen, falls das noch für irgendjemand interessant sein sollte. Aber ich vermute einfach mal, dass die meisten hier auch nicht mit Zeit im Überfluss gesegnet sind und spannendere Sachen zu erledigen haben. Für den Fall, dass es aber doch für spätere/ähnliche Fälle mal interessant sein sollte:

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Ich vermute hier irgendwo in der Kette ein Verwechslungsproblem. ERgänzt: Aus welchem Material war die Probenflasche? Was für ein Wasser wurde genommen?
Das Wasser war Grundwasser, dass zwei Tage zuvor aus einem Brunnen gepumt wurde und so lange in einer Flasche luftdicht gelagert wurde. Die Proben wurden dann in Headspace-Gefäße gefüllt und untersucht.
Um der Lösung des Problems auf den Grund zu gehen werde ich 1. dem Gaslieferanten die Gasflasche zurück schicken und auf den Inhalt untersuchen lassen und 2. eine Probe von dem unbehandelten Grundwasser zur Untersuchung ins Labor geben (das hätte ich wahrscheinlich direkt machen sollen, wurde aber aus Kostengründen darauf verzichtet).

Falls gewünscht, kann ich die Ergebnisse gerne hier noch mitteilen, wird aber ein paar Tage dauern.

Viele Grüße GaryMi
GaryMi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige