Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.08.2010, 11:04   #27   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: welche Chemikalien sind erlaubt

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Sorry: Soweit im Baurecht beim Neu- oder Umbau eines Gebäudes kein "Chemikalienlagerraum" ausgewiesen wird, gibt es keine Vorschriften. Insbesondere kann keine Behörde für einen nachträglichen "Chemikalienlagerraum" Auflagen machen, da es an (für den Privatbereich anwendbaren) Vorschriften fehlt. Selbstverständlich wären ordnungsrechtliche Maßnahmen im Sinne des OWiG zur "allgemeinen Gefahrenabwehr" möglich.
Dann schau Dir mal z.B. die Garagenverordnung Bayern an. Siehe da, dort gibt es explizite Mengenvorgaben für brennbare Flüssigkeiten die in einer Garage gelagert werden dürfen.

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Sorry: GHS/RID: 1.1.3.1.a): "Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: Beförderungen gefährlicher Güter (...) für den persönlichen und häuslichen Gebrauch (...)". ...
Wenn schon zitieren, dann vollständig.
Zitat:
Zitat von ADR/RID 1.1.3.1
Die Vorschriften des ADR gelten nicht für:
a) Beförderungen gefährlicher Güter, die von Privatpersonen durchgeführt werden, sofern diese Güter einzelhandelsgerecht abgepackt sind und für den persönlichen oder häuslichen Gebrauch oder für Freizeit und Sport bestimmt sind, vorausgesetzt, es werden Massnahmen getroffen, die unter normalen Beförderungsbedingungen ein Freiwerden des Inhalts verhindern. Wenn diese Güter entzündbare flüssige Stoffe sind, die in wiederbefüllbaren Behältern befördert werden, welche durch oder für Privatpersonen befüllt werden, darf die Gesamtmenge 60 Liter je Behälter und 240 Liter je Beförderungseinheit nicht überschreiten. Gefährliche Güter in Grosspackmitteln (IBC), Grossverpackungen oder Tanks gelten nicht als einzelhandelsgerecht verpackt;
Die relevanten Punkte habe ich fett markiert. Einzelhandelsgerecht bedeutet z.B. eine Spraydose mit Schutzkappe über dem Sprühknopf. Fehlt die Kappe, ist es schon nicht mehr einzelhandelsgerecht verpackt und fällt unter die GGVS.
Man ist als Privatperson von vielen Vorschriften befreit, die im gewerblichen Bereich gelten, aber sehr schnell ist man wieder dabei. Passiert etwas bei diesem privaten Gefahrguttransport, dann werden die Vorgaben für das Gewerbe als Standard herangezogen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige