Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2010, 12:35   #24   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilber Lagerung

Hallo erstmal an alle,

Freut mich dass ihr weiterhelft.

Ich hab nicht 1-2g, sondern einfach alles gekrallt, daher die Menge.
Dazu kommt die unumstrittene Schönheit des Hg wenn man leicht schüttelt und die hohe Dichte des Metalls so "fühlt".

Warum ich überhaupt "doppelwandig" verpackt habe: Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Hg (Soda)Glas angreift? Der Kunststoff hat leider keine Bezeichnung... nur eine "3"... laut google: PVC

In ein RG schmelzen... gefällt mir die Idee... nur bin ich da ungeübt und Hitze direkt über dem Hg? Beim Glaser machen lassen?
Nur muss dann auch das Glas wo rein (So eine Ampulle rollt schon mal gerne und mit dem schweren Inhalt Aber Dämpfe wären kein Thema mehr.

Entsorgen, auch wenn ich es nicht benutze.... niemals.

Tino71, glaube nicht, dass ich das verschicken dürfte... wenn dann was kaputtgeht und jemand zu schaden kommt...Lieber nicht.

@ hw101:
Indium noch immer so gewaltig im Wertstieg?

Ich lese mir heute noch mal alle Eure Vorschläge in Ruhe durch.
Bin grad total "erschlagen" (krank geworden und ein Riesenpaket Laborglasgeräte von einem edlen Spender bekommen)

Achja... Gallium habe ich auch 50g... für Hg-ähnliches Gefühl ;-)
Wobei... kenn mich ja noch nicht so aus... Hg-Dampf... da fällt mir das Wort Dampfdruckkurve ein... und Gallium ist auch nur in PE geliefert worden. Kann man da was draus schliessen?

Danke Euch, Liebe Grüsse, Klaus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige