Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.08.2010, 23:49   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Quecksilber Lagerung

Hallo,

Aus Abfall (sehr sorgfältiger Entsorger)<---Ironie, bin ich vor ca. 2 Jahren an etwa 200g Quecksilber gekommen (kaputte Thermometer, Druckschalter,...)
Seither lagere ich es in einem Glasbehälter mit Kunststoffverschluss.
Diesen in einem grösseren Kunststoffgefäss.
Ich habe das Hg immer in der Werkstatt gelagert.
In meiner neuen Wohnung geht es nur noch im Wohnbereich. Also bei meiner Elementesammlung.

Ich habe zwar keine Angst, aber ich möchte mich wohler fühlen und wissen, dass ich nicht über die Zeit Hg Dämpfe sammle und einatme.
Das Hg ist in den 2 Jahren nicht (sichtlich) weniger geworden, wird auch nicht geöffnet, geschüttelt, gedreht oder sonstwas.
Von Synthesen etc. möchte ich auch absehen, also nicht verwenden.

Weiss auch niemanden, der mir das Hg in Glas einschmilzt oder so.
Neu kaufen bei Sm... Elem... sehe ich nicht ein.

Aber ich plane, in das grössere Gefäss etwas zu geben, welches etwaigen Hg-Dampf bindet.
Ist es sinnvoll, Metallstücke, die Amalgam bilden reinzugeben? Welches?
Oder ist eine Chemikalie besser? Welche?
Oder soll ich das Ganze so lassen und beruhigt sein.

Entsorgen will ich das Hg nicht. Immerhin ein Teil meiner Elementesammlung.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige