Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.08.2010, 00:01   #6   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Ethanol Destillieren

Zitat:
Ist es eigentlich normal das eine Destilation so lange dauert?
Ja. Nein. Vielleicht.
Zitat:
500 mL Rundkolben mit EtOH-Hefe-Wassergemisch (ca 400 mL )
In dem Fall eindeutig "ja"! Du hast eine kleine Oberfläche, an der Flüssigkeit verdampfen kann, aber eine ordentliche Menge, die du rüberjagen willst... 100-maximal 200 ml im 500 ml-Kolben beschleunigen die Sache enorm.
Allerdings bekommst du durch den großen Luftraum dieses Problem:
Zitat:
der EtOH ist schon vorher kondensiert
Also Kolben tieeeef ins Heizbad eintauchen (gerne auch bis direkt unter den Hals) und / oder oben mit Alufolie isolieren (das gilt für alle Teile zwischen Heizbadoberfläche und Kühlzone des Kühlers).
Zitat:
Nacher hab ich den Sumpf probiert, er schmeckte immer noch leicht nach Alkoho.
Ja bäh! Oder war es Bierhefe speziell zu Genusszwecken?
Zitat:
Was ist ein Nachlauf?
Vorlauf: alles unterhalb der nominellen Siedetemperatur der Substanz, Herz: ganz eng um die Siedetemperatur herum, Nachlauf: alles mit höherer Siedetemperatur.
Zitat:
Wenn ich Beispielsweiße 100 mL Alkohol Destilat habe, wie viel mL Vorlauf muss ich verwerfen?
12,73 ml. Aber nur bei Hefestamm XY, ansonsten...
Das kann man so pauschal nicht sagen, da keiner weiß, wieviel Substanz in der Brühe ist, die früher als gewünscht siedet (idealerweise wenig, da wohl meist Methanol).
Du mußt das entscheiden durch Beobachten des Thermometers oben im Kühler. Alles, was auskondensiert vor der gewünschten Siedetemperatur verwirfst du. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, läßt du die ersten paar Tropfen / ml noch zum Spülen in den Abfall laufen und fängst dann dein Produkt auf.
Wird die Siedetemperatur überschritten, stellst du sofort wieder auf Abfall.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige