Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2010, 23:23   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Auflösen von Titan - Was ist entstanden?

Guten Abend,

Es hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe weiter mit Titan experimentiert.

Dabei zeigte sich:
Beim H2SO4-Versuch gingen 1,2 Gramm Titan in Lösung bzw. war wahrscheinlich der dunkle Niederschlag, nachdem der Nachweis von Titan-Ionen ja negativ war.

Also habe ich vorhin 4,8 Gramm Titan in 30 Gramm 33% Salzsäure gegeben und erhitzt. (Menge der Säure willkürlich gewählt und Gramm, weil ich heute endlich meine 0,1 Gramm Waage bekommen habe
Siehe da...Gasentwicklung und Färbung der Lösung.
Nach kurzem verlief die Reaktion auch ohne Erhitzen.
Die Lösung reagiert nun ca. 5 Minuten und ist veilchenfarben. Sieht so aus, als wäre es feinster violetter Feststoff. Kann ich wegen der Gasentwicklung aber noch schwer sagen, kann täuschen und echte violette Lösung sein.

So.. einige Tropfen der Lösung in ca. 3ml 3% Wasserstoffperoxid pipettiert.. Tataaa orangerote wunderschöne Farbe.

DANKE FRANZ!

Natürlich habe ich jetzt Blut geleckt.
Kann ich hieraus irgendwie eine STABILE (farbige) Titanverbindung gewinnen? Fest oder in Lösung ist egal.

EDIT (Zusatz):
Gerade ergooglet, ein grosser Chemikalienhändler verkauft eine 15% Lösung von Titan(III)chlorid in 10% Salzsäure ohne Haltbarkeitsangabe.
Also lass ich meine Lösung einfach noch weiterreagieren und dann ab in eine Flasche damit.
Das Zeug kann man anscheinend in der organischen Chemie gut brauchen.
EDIT ENDE

Liebe Grüsse, Klaus

Geändert von Lutetium (02.08.2010 um 23:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige