Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2010, 18:28   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Auflösen von Titan - Was ist entstanden?

Hallo,

Danke schon mal für die Antwort

Ich glaube auch, dass sich ein anderes Metall da bemerkbar gemacht hat.
Das "reine" Titan wird wohl eine Legierung sein.

Nun, eigentlich ist mir egal welche Titanverbindung ich habe.
Also Versuchsabbruch mit H2SO4.
Das Gemisch werde ich auf dem Balkon vooorsichtig mal trennen (Titanstücke raus), dann überlegen.
Wer weiss, welche Reaktionen das pulverige Zeug hat.

Zum Thema in Salzsäure lösen:

WIKI:
Titan(III)-chlorid ist selbstentzündlich und wirkt ätzend. Es reagiert heftig mit Oxidationsmitteln und bei Kontakt mit Wasser.
WIKI ENDE

Hmm... dann reagiert es doch schon beim Erzeugen? (33% Salzsäure)
Also lass ich davon die Finger.

Titan ist wohl nichts für meine Neugier. Aber die Pinzetten sind sehr praktisch, eben WEGEN der Eigenschaften, so inert zu sein.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige