Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2010, 17:13   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Auflösen von Titan - Was ist entstanden?

Hallo,

Nach viel googlen, wiki und Foren habe ich gelesen, dass sich Titan in heisser konz. Schwefelsäure "begrenzt", was auch immer damit gemeint ist, zu Titansulfat bzw. zu Titanylsulfat lösen soll.
Dabei sollte eine violette Lösung entstehen.

Nun habe ich gestern ca. 6 Gramm Titan (Reinheit: "Reines Titan", Herkunft: Titanpinzetten und eine Titanuhr(Gehäuse und Uhrband)) in einem RG mit konz. Schwefelsäure erhitzt. Immer mal wieder so zwischendurch. Bereits nach wenigen Sekunden färbte sich die "Lösung" in der Durchsicht schwarz, in dünner Schicht (RG schräg gehalten) bräunlich. Dabei sieht man, dass es nur braunschwarzer Niederschlag in klarer H2SO4 ist.
Es entstand weder irgendein Gas noch sonstwas, ohne Erhitzen rührt sich gar nichts, beim Erhitzen köchelt das ganze einfach, auch ohne sichtbare Reaktion.

Was ist der Niederschlag? Feinstes Titan?
Kann die misslungene Reaktion an Fremdmetallen liegen?
In einem Beitrag hab ich nämlich gefunden, dass kleine Mengen anderer Metalle im Titan sie Säurebeständigkeit deutlich erhöhen.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige