Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.07.2010, 17:51   #42   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Welche Grundkenntnisse für Salzbildungen?

Zitat:
Zitat von Maldita Beitrag anzeigen
Einfacher als du warscheinlich glaubst

m(K2CO3)=10g
M(K2CO3)=138g/mol

n=m/M

=> n(K2CO3)= 0,072mol

Die Stoffmenge an Essigsäure ist also 0,144mol
n(AcH)= 0,144mol
M(AcH)=60g/mol

=> 8,64g

jetzt noch die Konzentration mit einbeziehen und fertig. (Für die Dichte der Lösung kannst du 1g/cm³ als Nährung benutzen)

Experimentieren ohne die Matrie ganz verstanden zu haben ist oft kein guter Rat..also Vorsicht!

Liebe Grüße
Maldita
Entschuldigung, aber ich muss dieses Thema noch mal aufgreifen.

Und zwar geht es um:
"Jetzt noch die Konzentration mit einbeziehen und fertig. (Für die Dichte der Lösung kannst du 1g/cm³ als Nährung benutzen)

Wenn ich alles in Gramm rechne/wiege, ist doch die Dichte nicht von Bedeutung, oder?

Liebe Grüsse, Klaus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige