Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.07.2010, 08:17   #9   Druckbare Version zeigen
mib777 Männlich
Mitglied
Beiträge: 308
AW: Dispersionsfarben

Zitat:
Zitat von Daos Beitrag anzeigen
Eine Sache die ich dazusagen kann: Farben, die im Baumarkt für 10 € der Kübel (10 l) angeboten werden, sind blickfest.

Glanz ist zwar ein guter Punkt aber nur teilweise Richtig:
Glanz wird zwar zum einen durch die Dispersion (Bindemittel) erzeugt, aber auch durch feinteilige Füllstoffe (TiO2, feinteilige CaCO3, feine Kaoline etc.)

Ab einem mittleren Glanzgrad handelt es sich eher um Latexfarben (wobei der Name nicht viel über die Qualität aussagt...)

Nimm etwas Farbe (5g), trockne sie etwa 1 h bei 105°C und wiege erneut. So erhältst du den Anteil Wasser, der in der Farbe enthalten ist. Anschliessend bei 450°C etwa 3 h lang heizen, damit du ausrechnen kannst, wieviel organisches Zeugs da drin war (hauptsächlich Bindemittel).
Das der Glanz nicht generell eine Aussage über den Dispersiongehalt gibt, hatte ich ja schon extra erwähnt.

Bei Füllstoffen (nicht Mattierungsmittel wie Diatome!) ist nicht die Primärpartikelgrösse das wichtigste, sondern die Menge im Verhältnis zum Bindemittel (PigmentVolumenKonzentration = PVK). Das bewirkt eine Glanzreduzierung.

Die normalerweise eingesetzten Füllstoffe in Wandfarben liegen bei d50 = 30 µm maximal. Geht man von einem Verbrauch von 8 m2/l und einem Volumenfestkörper von 33% aus, sind das ca. 40 µm Trockenschichtdicke. Damit sind die Füllstoffe auf jeden Fall in der Bindemittelmatrix eingebunden und stehen nicht aus dem Anstrichfilm heraus. Dies geschieht erst, wenn man die Pigment-Volumen Konzentration über die kristische Grenze hinaus anhebt und nicht mehr alle Pigemnt-/Füllstoffpatikel umhüllt werden können.

Der Festkörpergehalt wird übrigens nicht mit 5 g sondern nur mit 1 g bestimmt, um die Retention von flüchtigen Stoffen zu minimieren. Im neuesten Normentwurf sind 30 Minuten bei 140°C ebenfalls empfohlen. Beide Methoden erfordern aber eine gute Analysenwaage.
__________________
Michael

Wer fragt ist vielleicht ein Narr - für 5 Sekunden.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
mib777 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige