Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.07.2010, 22:15   #39   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.216
AW: Welche Grundkenntnisse für Salzbildungen?

Nachsatz:
Gefahren und Ersatzprodukte

Es sollte nicht zu lange gewartet werden, bis das Blei ins Wasser gegossen wird, da sonst heißes Blei umherspritzt. Der verwendete Löffel sollte hinterher weggeworfen werden, da er durch das Blei giftig geworden ist. Daher eignet sich Zinn für das Bleigießen besser: Es ist erstens nicht giftig, außerdem liegt der Schmelzpunkt von Zinn mit 231,9 °C deutlich niedriger als der von Blei (327,5 °C). Einen noch niedrigeren Schmelzpunkt, 183°C, erreicht man mit einer eutektischen Lotlegierung aus Zinn und Blei (im Bereich von 50 - 90 %). Auch Zinngießen kann gefährlich sein: Wegen der höheren Wärmekapazität verursachen Zinnspritzer auf der Haut schwere Brandwunden. Das ungefährlichste Substitut ist das Wachsgießen.

Neben den Büchern hilft auch Onkel W und Tante G !

Aber wenn man Kinder hat, ist das eher von sekundärer Bedeutung, bis auf die Brandwunden, welche ich dann hatte, nach eingehebder Belehrung der Kinder und Oma und Opa (beide Chemiker ... und ich Depp)!
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige