Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.07.2010, 13:45   #19   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.614
AW: Chemie II – Stöchiometrisches Rechnen und quantitative Analytik für Ingenieure

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Wie bereits geschrieben halte ich die Aufgabe für "Schrott". Aber wenn ich so falsch rechne, wie es anscheinend erwartet wird erhalte ich

{c(H^+) \ = \ (103/3) \ 10 \ ^{- \ 6} \ mol/L}

und somit pH = 4.46
Diese "pH-Angabe", wie sie offenbar errechnet werden soll, ist völlig sinnfrei. Gut, auch Bauingenieure sollten etwas Chemie kennen, aber welcher Lernkontext steht dahinter?

Auch die Verweundung des Begriffs "Eluat" entspricht natürlich nicht dem, was ein Eluat tatsächlich ist, hier dürfte es sich vielmehr um eine Suspension handeln.

Auch die Augabe mit den Isotopologen hat mit praktischer Relevanz fürs Bauen nichts zu tun.

Gruß

jag

P.s.: Ich versuche, seitdem die Themenerstellerin die "Lösungen" einstellt, diese irgentwie mit Rechenvorgängen zumindest teilweise nachvollziehbar zu erreichen. Immerhin, bei 2 Aufgaben stimmen Lösungsweg und Lösung bzw. "Lösung" überein.
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.

Geändert von jag (16.07.2010 um 13:51 Uhr)
jag ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige