Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.07.2010, 00:08   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Händewaschen im Labor

Zitat:
Zitat von Benzoool Beitrag anzeigen
Hände gewaschen, inzwischen mache ich das nach fast jedem arbeitsschritt, inklusive handschuhe. Inzwischen habe ich auch echt n schlechtes Gewissen wg. meinem früheren Verhalten.Was meint ihr dazu?
Was ich dazu meine? - Zwangsstörung.

Aber mal im Ernst:
Mit was gehst Du um, dass es nötig ist, Dir ständig die Hände zu waschen? Oder geht es Dir um Produktschutz, weil mit sterilen Sachen arbeitest? Und warum hast Du ein schlechtes Gewissen?


Da ich öfter am Tag zwischen Molekularbiologie (Bakterien!) und Zellkultur "pendle", wasche ich mir dazwischen die Hände und desinfiziere sie natürlich für Zellkulturarbeiten. Ebenso ist Händewaschen natürlich vor'm Essengehen angesagt, oder abends, bevor man nach Hause geht.
In der Synthesechemie bringen zumindest Einmalhandschuhe nicht viel (gängige organische Substanzen sind da ganz schnell durch), da finde ich, arbeitet man ohne Handschuhe viel sauberer. Aber auch dann muss man sich nicht ständig die Hände waschen, man bekommt ja mit, wenn man etwas auf die Hände bekommen hat...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige