Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.07.2010, 18:32   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Chemie II – Stöchiometrisches Rechnen und quantitative Analytik für Ingenieure

Zitat:
7) Um die NH+4(+ oben 4 unten)-N-Konzentration in einem Bodeneulat zu bestimmen, wurden die folgenden Proben photometrisch gemessen:
Extinktion Bodeneluat (original) = 0,45
Estinktion Bodeneluat +10mg/l-Ammonium = 0,80
a) Berechnen Sie die NH+4-N-Konzentration des Bodeneluats.
b) Berechnen Sie die NH+4-Konzentration des Bodeneluats. reicht hier vielleicht das Stichwort "Lambert-Beer'sches Geset"?
-> das hab ich vor mir, da ich aber echt überhaupt keine Grundkenntnisse habe, weiß ich leider nicht was ich damit mache!? Was ist denn der molare dekadischer Extinktionskoeffizient?
Der "molare dekadische Extinktinskoefizient" ist die Eigenschaft der Verbindung, das Licht zu absorbieren. Sie ist konstant. c ist die Konzentration, d die Schichtdicke (ebenfalls konstant). E ist jeweils gegeben.

Mann kann dann schreiben:

0,45 = *c * d und

0,80 = * (c + 10mg/L NH4+) * d

Zwei Gleichungen, eine Unbekannte.

Man erhält so das NH4+. Der Zusammenhang mit dem darin enthaltenen Stickstoff ist über die Molmassen gegeben: Ammoniak 14 + 4 = 18g/mol, Stickstoff = 14g/mol. 1mg Ammoniak entspricht 14/18 Stickstoff.

Die Aufgaben sind etwas unscharf formuliert.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige