Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.07.2010, 20:07   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Aufgabe: Löslichkeit von Salzen

ansonsten isrt wahrscheinlich folgender loesungsansatz angedacht:

du berechnest die c (HCl), welche sich nachzusammenkippen einstellen wuerde (ohne faellung)

dann gehst du davon aus dass die komplett dissoziiert ist, wodurch sich (nur daraus!) eine Cl- konzentration ergibt, die ich mal "Cl-HCl" nenne

dann setzt du wieder ins Lp ein und erhaeltst:

Lp = [Na+]*[Cl-NaCl + Cl-HCl]

wegen [Na+] = [Cl-NaCl] ist das jedoch:

Lp = [Na+]* [[Na+]+ Cl-HCl]

dies ist eine quadratische gleichung, und du kannst dir durch loesen dann Na+ ausrechnen, denn alle anderen groessen kennst du ja

aus der [Na+] kannst du dir dann aber wiederum die restkonzentration an geloestem NaCl ausrechnen, und diese wiederum ueber das volumen dann in den rest-gehalt NaCl umrechnen
die differenz zu deinem ursprungsgehalt gibt dir sodann die masse an ausgefallenem NaCl an

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige